MAYHEM Live in Leipzig – Wie ich den Black Metal nach Ostdeutschland brachte

von Abo Alsleben

20,00 

Im November 1990 spielte die norwegische Black-Metal-Band MAYHEM drei Konzerte in der Ex-DDR. Im Eiskeller zu Leipzig entstand durch Zufall ein Mitschnitt, der eigentlich nichts Besonderes wäre, wenn nicht innerhalb der nächsten drei Jahre zwei Bandmitglieder ums Leben gekommen wären und MAYHEM im Mittelpunkt einer Entwicklung stand, die dem norwegischen Black Metal ein gefürchtetes Antlitz verlieh. Die drei Konzerte organisierte Abo Alsleben und begleitete die Band auf ihrer Tour. Er hat Dead und Euronymous persönlich kennengelernt und erzählt in diesem Buch, wie es zur Tour kam und was alles geschah.

Only death is real…?

In seinem Buch „MAYHEM live in Leipzig – Wie ich den Black Metal nach Ostdeutschland brachte“ gibt Abo Alsleben einen einzigartigen Einblick in die alternative Musikszene der späten 1980er und frühen ‘90er Jahre. Seine authentische Erzählweise wird ergänzt durch den erstmaligen Faksimile-Abdruck der Briefe des MAYHEM-Gitarristen Euronymous an den Leipziger und bisher unveröffentlichtes Bildmaterial.

Link zur Leseprobe

Rezensionen, Eindrücke, Interviews:

Rezension von Ralf Julke bei der Leipziger Internet Zeitung
Im Gespräch mit Raphael Smarzoch im Deutschlandfunk
Interview mit dem Autor im LEGACY Magazin – Heft Nr. 126
Feature von Kuno in der Sendung Nightfall bei Radio Blau
Rezension von Andreas Schiffmann auf musikreviews.de
Buchbesprechung von Johannes Werner auf metal.de
Review von Moritz Grütz auf metal1.info
Buchbesprechung im Rock Tribune Nummer 193
Abo ist der Maniac der Ausgabe im Deaf Forever #37
Buchtipp in der Wochenendausgabe der Freien Presse vom 15.08.2020 (Paywall)
Rezension von Katrin Riedl im Metal Hammer, September 2020
Buchvorstellung von Ernie bei Krachmucker TV
Review von Tom Lubowski im Eternity Magazin
Porträt in der Leipziger Volkszeitung vom 16.09.2020 (Paywall)
Rezension von Håkon Grav im norwegischen Scream Magazine #249
Interview mit dem Autor in den Heavy Metal Diaries

Kategorie:
ISBN:
978-3-943150-66-7
Erscheinungsjahr:
2020
Einband:
Hardcover, Fadenheftung
Auflage:
1. Auflage
Seitenzahl:
155
Maße (L/B/H):
24 / 17 / 1,1 cm
Gewicht:
595 g

Über den Autor

Abo Alsleben, geboren 1968 in Leipzig, ist ein hedonistischer Lebenskünstler aus Leipzig-Connewitz und Ehrenmitglied des Internationalen Rotzlöffeltums.

Musikalisch ist Alsleben seit 1990 in Bands wie KLASSIK IN QUAL, CADAVER CORPSE, BBC und bis heute bei DIE GEDIEGENEN sowie den zweifachen Guinness-Buch-Rekordlern S.U.F.F. aktiv.

Er war von 1990 bis 1995 Herausgeber und Autor des Underground – Fanzines CADAVER, CORPSE & BOWELS, organisierte die MAYHEM-Tour in Ost-deutschland im November 1990, sowie in den folgenden Jahren die HARD/GRIND/NOISE-CORE-FESTIVALS in Leipzig.

Als Autor veröffentlichte Alsleben unter Anderem die „Connewitz-Trilogie“: Tschüss Deutschland, Ahoi Connewitz und Punkrock Hooliganz, die in Kürze im bookra Verlag neu aufgelegt wird.